Projektbezeichnung: KW Scholven
Auftraggeber: E.On Kraftwerke GmbH
Jahr des Abbruchs: 2007 - 2010
Bruttorauminhalt: 1.952.957 m³

Benennung der wesentlichen Schadstoffe: Asbest, KMF, MKW, PAK, PCB und Schwermetalle

Beauftragte Leistungen, Beschreibung der abgebrochenen Gebäude-/Bauteile:
- Schadstoffentfrachtung/Sanierung
- Demontage und Rückbau der Blöcke G und H bestehend aus Maschinenhäusern, Kesselhäusern, Treppentürmen, Pumpenhäusern, Ölauffangwanne, Wartengebäude, LUVO einschl. Denox, Kühltürme, Eigenbedarfsumspanner, Trafos, Teilstromfilter, Rauchgasschalldämpfergebäude, Rauchgaskanäle, Rohrtrassen, Kühlwasserleitungen, Maschinenumspanner, WU-Kühlanlage
- Rückbau Tanklager